Profi-Pflege: Reinigung beim Fachmann

Eine Reinigung in Eigenregie – ist sie auch noch so gut gemeint – tut nicht jeder Felge gut. Zu viel „Geschrubbe“ schadet dem Lack und sind die Beschädigungen erst einmal tiefer als einen Millimeter, ist nicht nur die Felge verletzt, sondern auch das Gesetz. Wer sich unsicher ist, holt sich deshalb am besten Rat beim Fachmann.

Hier habt ihr übrigens die Möglichkeit euren Felgen besonders schonend zu neuem Glanz zu verhelfen – mit einer Ultraschallreinigung. Bei dieser Methode werden die Felgen in ein Wasserbad gelegt und anschließend Ultraschallwellen ausgesetzt. Sie sorgen dafür, dass sich der Schmutz ganz einfach von der Felge löst.

Die Reifen-Doktoren wissen außerdem genauestens Bescheid, was im Falle einer Felgenbeschädigung zu tun ist. Kleinere Kratzer werden hier mit dem WheelDoctor schnell ausgeschliffen und aufpoliert, beziehungsweise falls nötig neu lackiert. Für rund 60 Euro sind eure Felgen dann wieder in bester Verfassung. Das klingt zunächst einmal nach viel Geld, ist aber im Vergleich zum Neukauf ein Schnäppchen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail